Einführung in die Theorie U

Anlässlich der Vorstellung seines bahnbrechenden Buches „Theorie U“ hat C.O. Scharmer einen Vortrag gehalten, der sehr sehens/hörenswert ist, und auf Deutsch gehalten wurde. Man erfährt hier aus erster Hand und sehr kompakt die wichtigsten Elemente dieser Management- und Gesellschaftstheorie sowie „sozialen Technik“, die für alle Führungskräfte und Change Experten ein Muss ist!

2 Kommentare

  1. Hallo Roger,
    danke für dein Interesse an der Theorie U! Bei sich selbst als Mitarbeiter/Führungskraft/Unternehmer anfangen, ist nicht nur das Wichtigste, sondern auch das Schwerste…. Das Besondere an der Theorie U ist die Verknüpfung von Individuum und Kollektiv – das gibt es in dieser Klarheit und Durchgängkeit sonst kaum. Und das Schöne: mit Presencing hat Scharmer einen Weg gefunden, wie man ganz konkret mit Personen/Gruppen/Organisationen die „anwerdende Zukunft“ (Scharmer) herausarbeiten kann – ist nicht „nur“ ein Visionsprozess, sondet findet auf einer tieferen Ebene statt!

    Mehr zu Presencing in diesem Blog:
    http://blog.lenz-consult.com/2010/01/presencing/
    http://blog.lenz-consult.com/2010/03/die-essenz-von-presencing/

    Und natürlich findet sich auf http://www.presencing.com „alles“ zur Theorie U.

    schöner Gruss, Günter

  2. Hallo Günter,

    ich habe mir das Video von Herrn Scharner angesehen und war, trotz fortgeschrittener Stunde, sehr aufmerksam, da es für mich eine Einführung in die Theorie U sein sollte.

    Außer, dass eine Führungskraft, Person oder Organisation bei sich selbst anfangen
    muss, ist bei mir nichts angekommen.

    Gibt es da noch eine Einführung vor dieser „Einführung“? Du hast da sicher noch einen weiteren Link oder andere Info in petto.

    Schöner Gruß

    Roger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.