Effektiv entscheiden

Das ist eine der wichtigsten Fähigkeiten von Führungskräften. Aber auch von Experten und Fachkräften. Denn fast täglich müssen mehr oder weniger weitreichende Entscheidungen getroffen haben. Aber wie gelingen gute und effektive Entscheidungen? Es liegt auf der Hand: wenn unsere 3 Kernressourcen „Hirn, Herz und Bauch“ bewusst eingesetzt werden. Das auch im Sinne einer nicht nur schnellen, sondern auch ausgewogenen Entscheidung. Einige Gedanken dazu:
Entscheiden mit Hirn: Nutzen der rational-intellektuellen Kapazität, der „mentalen Intelligenz“, „Fachkompetenz“. Die bekannten Problemlösungstechniken wie Nutzwertanalyse und Metaplan-Technik haben hier ihren Platz. Aber auch Phasenmodelle der Entscheidungsfindung.
Entscheiden mit Herz: sich mit anderen im Dialog verbinden, auf andere mit offenem Herzen hören, unvoreingenommen den Argumenten zuhören = Aktivierung der „sozialen Kompetenz / Intelligenz“. Die Übung der Kommunikation und des empathischen Dialogs hat hier ihren Platz.
Entscheiden mit dem Bauch: intuitiv entscheiden, mit dem berühmten „Bauchgefühl“, oft wohl auf der Basis von viel Erfahrung. Das ist die schnellste Art der Entscheidung, oft auch die, die nachträglich durch den „Kopf“ rational gerechtfertigt wird… Aber auch die Intuition kann irren!

Effektive Entscheidungen sind wohl ausgewogene, bei denen Kopf, Herz und Bauch gleichermaßen im Spiel sind.
Ich frage mich, ob die „Hand“ als 4. Element ein wichtiger Entscheidungsansatz ist? Gleich tun, und dann mal schauen….

Welche Erfahrungen gibt es mit guten Entscheidungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.