Unternehmensqualität und Nachhaltigkeit

Dass Unternehmensqualität (basierend meist auf dem EFQM-Modell) wirksam ist, wurde in mehreren Studien nachgewiesen. Was zuwenig gesehen wird: das EFQM-Excellence-Modell ist ein hervorragender Wegbereiter der Nachhaltigkeit. Dazu einige Gedanken:

  • Eine wesentliche Voraussetzung für eine ganzheitlich-nachhaltige Unternehmensentwicklung ist die Einbindung vieler Stakeholder, und das ist im EFQM-Modell strukturell schon vorgesehen.
  • Nachhaltiges Wirtschaften, das umfassende Corporate Responsibility zum Ziel hat, funktioniert nur mit einem ganzheitlichen Ansatz. Denn die systemischen Wechselwirkungen müssen für ein Nachhaltiges Wirtschaften beachtet werden. Dies ist im EFQM-Modell sehr gut ausgeprägt (trotz mancher Verbesserungen, die es noch gäbe).
  • Das im EFQM-Modell stark entwickelte Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung kommt dem Nachhaltigkeitsgedanken sehr entgegen. Denn dieser basiert ja auf Langfristigkeit und Orientierung an den Bedürfnissen auch zukünftiger Generationen.
  • Das Excellence-Modell ist stark auf Wirkung und Ergebnisse ausgerichtet. Und letztlich auch auf die Wirkung auf die natürliche und gesellschaftliche Umwelt, womit wir wieder beim Nachhaltigen Wirtschaften sind.
  • Nicht zuletzt ist das EFQM-Modell stark auf Werten (Prinzipien) basierend. Und Nachhaltiges Wirtschaften kann ohne diese nicht funktionieren.

Was denken Sie dazu? Schreiben Sie mit bitte Ihre Gedanden als Kommentar auf diesen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.