Neuer GRI Standard

Die G4 Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) sind das am häufigsten verwendete Rahmenwerk für Nachhaltigkeitsberichterstattung weltweit. Auch wir orientieren uns in Projekten zur Nachhaltigkeitsberichterstattung daran. Die Richtlinien werden nun durch die GRI Sustainability Reporting Standards abgelöst. Die neuen Standards wurden im Oktober 2016 veröffentlicht und können ab sofort als Basis für die Nachhaltigkeitsberichterstattung herangezogen …

Continue reading ‘Neuer GRI Standard’ »

Nachhaltigkeitsberichte: kein nice-to-have mehr

Warum sind Nachhaltigkeits- bzw. CSR-Berichte immer wichtiger? Die Gesetzgebung verlangt dies zunehmend (siehe Blog-Posting). Die Konsumenten fragen immer mehr danach – siehe nachfolgendes Studienergebnis. Das internationale Beratungsunternehmen Core Communiations hat mit dem Marktforscher Echo Research in einer breit angelegten Studie (Sample: gut 10.000 Verbraucher in den USA, Kanada, Brasilien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Russland, China, Indien …

Continue reading ‘Nachhaltigkeitsberichte: kein nice-to-have mehr’ »

CSR-Berichterstattung in EU konkretisiert

Wie schon mehrfach berichtet: alle EU-Betriebe > 500 MA und bei denen es ein öffentliches Interesse gibt (Energie- und Wasserversorger, Banken, Versicherungen, Telekom-Anbieter,…), müssen ab 2017 in ihren Geschäftsberichten nicht nur ihre betriebswirtschaftliche Bilanz legen, sondern auch sogenannte „nichtfinanzielle Erklärungen” über ihre CSR-Aktivitäten im Anhang zum Jahresabschluss anführen. Das umfasst Angaben zu Umweltschutzmaßnahmen, internen Ethik-Regeln, …

Continue reading ‘CSR-Berichterstattung in EU konkretisiert’ »

Unternehmensqualität und Nachhaltigkeit

Dass Unternehmensqualität (basierend meist auf dem EFQM-Modell) wirksam ist, wurde in mehreren Studien nachgewiesen. Was zuwenig gesehen wird: das EFQM-Excellence-Modell ist ein hervorragender Wegbereiter der Nachhaltigkeit. Dazu einige Gedanken: Eine wesentliche Voraussetzung für eine ganzheitlich-nachhaltige Unternehmensentwicklung ist die Einbindung vieler Stakeholder, und das ist im EFQM-Modell strukturell schon vorgesehen. Nachhaltiges Wirtschaften, das umfassende Corporate Responsibility …

Continue reading ‘Unternehmensqualität und Nachhaltigkeit’ »

Umwelt = Basis für Nachhaltigkeit

Viele Unternehmen nutzen ein Umweltmanagementsystem, z.B. nach ISO 14001. Oft wollen diese Unternehmen ihr CSR / Nachhaltigkeitsmanagement (z.B. nach ISO 26000) systematisch aufbauen. Eine ideale Basis dazu ist das Umweltmanagementsystem. Denn dieses folgt dem PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act), und die CSR-Aufgaben der ISO 26000 passen sich harmonisch in diesen Zyklus ein. Die Umweltanalyse wird um die CSR-Analyse …

Continue reading ‘Umwelt = Basis für Nachhaltigkeit’ »

Nachhaltige Produkte = gut für Umwelt und Unternehmen

Mit der Sustainability Life Cycle Analysis (SLCA) kann einfach und wirkungsvoll der Lebenszyklus eines Produktes hinsichtlich Nachhaltigkeit beurteilt und in der Folge verbessert werden. Das Prinzip ist einfach: jeder der 5 Lebenszyklusstufen (von Rohstoffe bis zum oft vergessenen Lebensende) wird dahingehend beurteilt, ob die Stufe einen Einfluss auf die 4 Nachhaltigkeitsprinzipien hat: von gar keinen …

Continue reading ‘Nachhaltige Produkte = gut für Umwelt und Unternehmen’ »

CSR konkret umsetzen

Die ONR 192500 ist ein zertifizierbarer Standard für ein CSR-Managementsystem (CSR= Corporate Social Responsibiliy) , welches sich an den Grundsätzen der ISO 26000 orientiert.  Mit dem neuen Regelwerk bietet sich für Unternehmen erstmals die Möglichkeit, die in der ISO 26000 formulierten Leitlinien gesellschaftlicher Verantwortung systematisch in die Praxis umzusetzen. Denn im Unterschied zu der bewusst …

Continue reading ‘CSR konkret umsetzen’ »

Was hat Nachhaltigkeit mit Marketing zu tun?

Wie bei jedem „großen“ Wort erlebt momentan der Nachhaltigkeitsbegriff eine Inflation. Ich verstehe unter Nachhaltigkeit nicht nur langfristige und anhaltende Wirkung. Das zwar auch. Im Sinne der ursprünglichen Bedeutung ist Nachhaltigkeit eine Wirtschaftsform, die von dreifachem Nutzen ist: good for People – Planet – Profit. D.h.so wirtschaften, dass auch zukünftige Generationen und die natürliche Mitwelt …

Continue reading ‘Was hat Nachhaltigkeit mit Marketing zu tun?’ »

Sustainability Life Cycle Analysis

Mit der Sustainability Life Cycle Analysis (SLCA) kann einfach und wirkungsvoll der Lebenszyklus eines Produktes hinsichtlich Nachhaltigkeit beurteilt und in der Folge verbessert werden. Das Prinzip ist einfach: jeder der 5 Lebenszyklusstufen (von Rohstoffe bis zum oft vergessenen Lebensende) wird dahingehend beurteilt, ob die Stufe einen Einfluss auf die 4 Nachhaltigkeitsprinzipien (ganz links in der …

Continue reading ‘Sustainability Life Cycle Analysis’ »

The Age of Less

Kürzlich habe ich das neueste Buch von David Bosshart, Leiter des weltweit renommierten Gottlieb-Duttweiler-Instituts (Migros!) gelesen und bin sehr angetan davon! Ich habe Bosshart nun schon zwei Mal als begeisternden, aber nicht oberflächlichen Keynote-Speaker erlebt, zuletzt beim Vision Summit in Potsdam. Hier der Klappentext, um Appetit auf mehr (nicht less ;-)) zu machen: Das Zeitalter …

Continue reading ‘The Age of Less’ »