CSR-Berichterstattung in EU konkretisiert

Wie schon mehrfach berichtet: alle EU-Betriebe > 500 MA und bei denen es ein öffentliches Interesse gibt (Energie- und Wasserversorger, Banken, Versicherungen, Telekom-Anbieter,…), müssen ab 2017 in ihren Geschäftsberichten nicht nur ihre betriebswirtschaftliche Bilanz legen, sondern auch sogenannte „nichtfinanzielle Erklärungen” über ihre CSR-Aktivitäten im Anhang zum Jahresabschluss anführen. Das umfasst Angaben zu Umweltschutzmaßnahmen, internen Ethik-Regeln, …

Continue reading ‘CSR-Berichterstattung in EU konkretisiert’ »

Praxistipp: Notfallvorsorge

Für Notfälle und gefährdende Situationen muss im Qualitäts- und vor allem im Umweltmanagementsystem ein Verfahren definiert haben, um den Notfall zu vermeiden, oder bei Eintritt der Gefahr die Konsequenzen zu mildern. Der Notfall oder die Gefährdung sind da, sobald ein gesundheitsgefährdendes oder sicherheitsrelevantes Ereignis im Produktsektor oder im Umweltbereich des Unternehmens eintritt. Wie geht man …

Continue reading ‘Praxistipp: Notfallvorsorge’ »

Resilienz und Agilität

Ein zentraler Faktor der Resilienz (siehe Posting v. 10.1.15) ist die Fähigkeit, kommende Entwicklung frühzeitig zu erkennen, und mit unterschiedlichen Szenarien auf diese Entwicklungen vorbereitet zu sein. Der Aufbau eines Frühwarnsystems, das in der Lage ist, auch schwache Signale (vom Markt, von Kunden, Lieferanten, Mitarbeitenden, Partnern, der Technologie etc.) zu erkennen, gewinnt daher kritische Bedeutung. …

Continue reading ‘Resilienz und Agilität’ »

Krisenfestigkeit durch Resilienz

Der Begriff „Resilienz“ beschreibt die Fähigkeit , wie ein Mensch, eine Firma, eine Gesellschaft, aber auch ein System (z.B. Ökosystem) trotz negativer Einflüsse, wie z.B. Störungen, Schadensereignissen oder großen Umsatzeinbrüchen, erfolgreich weiter bestehen kann. Die Resilienz (Widerstandsfähigkeit, Krisenfestigkeit) ist ein zentrales Element für den Unternehmenserfolg nach großen Krisen. Im Rahmen einer kleinen Serie werde ich …

Continue reading ‘Krisenfestigkeit durch Resilienz’ »

Status Quo Prozessmanagement

So lautet der Titel der Umfrage 2009/10 der BPM&O GmbH zum Thema Prozessmanagement. Zusammen mit anderen Partnern wurde nun zum 7. Mal eine breite Befragung durchgeführt. Die vollständige Studie zur Umfrage findet sich hier. Die Ergebnisse sind durchaus beachtenswert! Sechs zentrale Handlungsfelder wurden identifiziert: Handlungsfeld 1 – Prozessmanagementprojekte fortsetzen oder neue identifizieren! Handlungsfeld 2 – …

Continue reading ‘Status Quo Prozessmanagement’ »

Blitzumfrage zu Risikomanagement

Risikomanagement ist wichtiger geworden, nicht zuletzt durch die Finanz- und Wirtschaftskrise. Aber in welchen Bereichen wird das Risikomanagement besonders wichtig werden? Ich lade herzlich zu einer Umfrage ein, die sich auf diese Frage bezieht. Mehrere Antworten sind möglich. Die Auswertung wird in diesem Blog und auf der Website bekannt gegeben.

Der Schwarze Schwan

„Der Schwarze Schwan“ von Nassim Nicholas Taleb. Dieses Buch über den Einfluss des Unwahrscheinlichen und Zufälligen sensibilisiert uns für die Exzesse der pseudo-genauen Risikomodellierung. Es zeigt uns auf, wie stark wir einer Kontrollillusion unterliegen und die Prognostizierbarkeit von Ereignissen überschätzen. Das Konzept des schwarzen Schwans beruht auf einer Anekdote, nach welcher in Europa lange Zeit …

Continue reading ‘Der Schwarze Schwan’ »