Neuer GRI Standard

Die G4 Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) sind das am häufigsten verwendete Rahmenwerk für Nachhaltigkeitsberichterstattung weltweit. Auch wir orientieren uns in Projekten zur Nachhaltigkeitsberichterstattung daran. Die Richtlinien werden nun durch die GRI Sustainability Reporting Standards abgelöst. Die neuen Standards wurden im Oktober 2016 veröffentlicht und können ab sofort als Basis für die Nachhaltigkeitsberichterstattung herangezogen …

Continue reading ‘Neuer GRI Standard’ »

Nachhaltigkeitsberichte: kein nice-to-have mehr

Warum sind Nachhaltigkeits- bzw. CSR-Berichte immer wichtiger? Die Gesetzgebung verlangt dies zunehmend (siehe Blog-Posting). Die Konsumenten fragen immer mehr danach – siehe nachfolgendes Studienergebnis. Das internationale Beratungsunternehmen Core Communiations hat mit dem Marktforscher Echo Research in einer breit angelegten Studie (Sample: gut 10.000 Verbraucher in den USA, Kanada, Brasilien, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Russland, China, Indien …

Continue reading ‘Nachhaltigkeitsberichte: kein nice-to-have mehr’ »

CSR-Berichterstattung in EU konkretisiert

Wie schon mehrfach berichtet: alle EU-Betriebe > 500 MA und bei denen es ein öffentliches Interesse gibt (Energie- und Wasserversorger, Banken, Versicherungen, Telekom-Anbieter,…), müssen ab 2017 in ihren Geschäftsberichten nicht nur ihre betriebswirtschaftliche Bilanz legen, sondern auch sogenannte „nichtfinanzielle Erklärungen” über ihre CSR-Aktivitäten im Anhang zum Jahresabschluss anführen. Das umfasst Angaben zu Umweltschutzmaßnahmen, internen Ethik-Regeln, …

Continue reading ‘CSR-Berichterstattung in EU konkretisiert’ »

ISO 9001: externe Anbieter

(4. und letzter Teil der Serie) Den Begriff „Lieferant“ verwendet die Norm gar nicht mehr! Statt dessen spricht sie von „externer Bereitstellung“ oder „externen Anbietern“. Damit sind ALLE Formen der externen Bereitstellung gemeint: Hardware, Software, Dienstleistung, inklusive externe Produktentwicklung. Die entscheidende Änderung ist wohl die Forderung nach einem risikobasierten Ansatz (siehe dazu früheres Posting). Eine …

Continue reading ‘ISO 9001: externe Anbieter’ »

ISO 9001: weitere Neuerungen

(3.Teil der Serie) Zum für viele schwierigen Thema „Messung der Kundenzufriedenheit“ präzisiert die Norm: die Überwachung der Kundenzufriedenheit muss sich nicht nur auf Produkte und Dienstleistungen, sondern auch auf die Firma selbst beziehen. Und wie bisher gilt die Forderung: Kundenzufriedenheit ist laufend zu verbessern! Zwei praktische Folgerungen: Die Kundenbefragung (in welcher Form immer) muss auch …

Continue reading ‘ISO 9001: weitere Neuerungen’ »

ISO 9001: Kontextanalyse, Q-Bewusstsein

In 1. Teil dieser kleinen Serie zur ISO 9001:2015 wurde schon auf die Forderung nach Verstehen des Kontextes (und damit letztlich auf die Anforderungen der Stakeholder) eines Unternehmens hingewiesen. Wie kann das praktisch erfolgen? Diese Umfeldanalyse kann im einfachsten Fall mit einer SWOT-Analyse gemacht werden. Erweiterte Methoden sind Markt- und Mitbewerberanalye, Technologiescreening, Analyse von politischen …

Continue reading ‘ISO 9001: Kontextanalyse, Q-Bewusstsein’ »

ISO 9001: 40% Änderung

Im Herbst 2015 wird die neue Revision der ISO 9001, des mit Abstand am wichtigsten und meist eingesetzten Managementstandards, herausgegeben. Aus diesem Grund startet hiermit eine kleine Newsletter-Serie zu den wesentlichsten Neuerungen in der Norm. Denn aus meiner Sicht ändert sich nicht nur 40% (!) des Texts, sondern auch substantiell eine Menge! So wurde der …

Continue reading ‘ISO 9001: 40% Änderung’ »

Unternehmensqualität und Nachhaltigkeit

Dass Unternehmensqualität (basierend meist auf dem EFQM-Modell) wirksam ist, wurde in mehreren Studien nachgewiesen. Was zuwenig gesehen wird: das EFQM-Excellence-Modell ist ein hervorragender Wegbereiter der Nachhaltigkeit. Dazu einige Gedanken: Eine wesentliche Voraussetzung für eine ganzheitlich-nachhaltige Unternehmensentwicklung ist die Einbindung vieler Stakeholder, und das ist im EFQM-Modell strukturell schon vorgesehen. Nachhaltiges Wirtschaften, das umfassende Corporate Responsibility …

Continue reading ‘Unternehmensqualität und Nachhaltigkeit’ »

Umwelt = Basis für Nachhaltigkeit

Viele Unternehmen nutzen ein Umweltmanagementsystem, z.B. nach ISO 14001. Oft wollen diese Unternehmen ihr CSR / Nachhaltigkeitsmanagement (z.B. nach ISO 26000) systematisch aufbauen. Eine ideale Basis dazu ist das Umweltmanagementsystem. Denn dieses folgt dem PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act), und die CSR-Aufgaben der ISO 26000 passen sich harmonisch in diesen Zyklus ein. Die Umweltanalyse wird um die CSR-Analyse …

Continue reading ‘Umwelt = Basis für Nachhaltigkeit’ »