Spielregeln aufdecken – und brechen

Serie Change Management IV Das grundlegend Neue hat erst dann eine Chance zur Verwirklichung, wenn auch die verdeckten Regeln bewusst gemacht, gezielt irritiert und durch andere Regelwerke ersetzt worden sind. Sonst ist die Beharrungskraft des Alten meist zu stark. Wer kennt das nicht selbst? Meist fällt nur Außenstehenden auf, was niemand im System mehr wahrnimmt… …

Continue reading ‘Spielregeln aufdecken – und brechen’ »

Anleitung zum Uninnovativsein

Das ist der an Paul Watzlawick („Anleitung zum Unglücklichsein“) angelehnte Titel eines Buches des Unternehmensberaters Carsten Deckert. In diesem amüsanten und humorvollen Buch führt der Autor – meist augenzwinkernd, aber immer fundiert – aus, was man in Unternehmen alles tun muss, um ja nicht – Gott bewahre! – innovativ zu sein.  Bei manchen nahtlosen Übergängen …

Continue reading ‘Anleitung zum Uninnovativsein’ »

Rituale im Unternehmen

Ein Element der #Unternehmenskultur sind Rituale, welche als Brücke zwischen Vorstellung und Realität, Theorie und unternehmerischer Praxis dienen können. So ausgeführt im lesenswerten Beitrag. Der bekannteste Satz in diesem Zusammenhang: „Das war schon immer so.“  Im Beitrag findet sich viel Grundsätzliches zum Thema Unternehmenskultur und deren bewussten Wandel.

Freiräume für Innovationen

In jeder Studie steht bei der Frage, was denn zur Verbesserung der Innovationskultur getan werden müsse, der Begriff „Freiraum“   im Zentrum der Antwort. Wer Freiraum sagt, meint die Möglichkeit zur Eigeninitiative – nämlich für innovative, kreative Köpfe im Unternehmen. Voraussetzung dafür: das Beseitigen von Barrieren. Die größe Barriere ist die Hierarchie, die zu viel, zu …

Continue reading ‘Freiräume für Innovationen’ »

U-Prozedur: nachhaltige Prozessoptimierung

Ich moderierte kürzlich bei einem Industrieunternehmen einen Workshop mit der U-Prozedur nach F. Glas (meinem OE-Lehrer). Damit können Prozess nachhaltig verändert und optimiert werden! Oft bleibt die „Prozessoptimierung“ ja im technisch-instrumentellen Ablauf stecken, und berücksichtigt persönliche, soziale und unternehmenskulturelle Fakten zu wenig. Das ist der große Vorteil der U-Prozedur gegenüber mehr „technischen“ Ansätzen! Gibt es …

Continue reading ‘U-Prozedur: nachhaltige Prozessoptimierung’ »

KVP ist Kulturwandel

Die Einführung von KVP ist an einige Bedingungen geknüpft, die erfüllt sein sollten, wenn man mit KVP im Unternehmen beginnen möchte. Die Einführung sollte als Prozess erfolgen, der systematisch geplant und regelmäßig ausgewertet wird. KVP erfordert in aller Regel einen Kulturwandel. Soll der Prozess von Dauer sein, müssen Denken und Handeln auf allen Hierarchieebenen auf …

Continue reading ‘KVP ist Kulturwandel’ »